Aktuelles
Science & Society - Öffentliche Vortragsreihe
Thea Dorn: „Sehnsucht nach Unsterblichkeit“
Wir werden immer älter. Doch warum altern wir, bis wir irgendwann unweigerlich sterben? Warum bleiben wir nicht ewig jung? Könnten wir sogar eines Tages das Altern umkehren und unsterblich werden? Die Schriftstellerin Thea Dorn geht in ihrem Vortrag "Sehnsucht nach Unsterblichkeit" diesen Fragen nach und beleuchtet die Auswirkungen, die die leibliche Unsterblichkeit auf unseren Begriff vom Menschsein hätte. Denn würde der „ewige Mensch“ nicht Gefahr laufen, ewig zu erstarren, wenn er nicht auch Platz für Neues macht? Der Vortrag findet innerhalb der öffentlichen Vortragsreihe „Science & Society“ am Donnerstag, den 22. Februar 2018 um 16 Uhr im Hörsaal des Abbe-Zentrums auf dem Beutenberg-Campus in Jena statt. Die Veranstaltung wird vom Leibniz-Institut für Alternsforschung (FLI), dem Leibniz-Forschungsverbund Healthy Ageing und dem Beutenberg-Campus Jena e.V. organisiert. mehr...
 
MPI-CE_Bienenwölfe nutzen seit 68 Millionen Jahren erfolgreich die gleichen Antibiotika
Die Entdeckung von Penicillin vor etwa 90 Jahren und die flächendeckende Einführung von Antibiotika zur Bekämpfung infektiöser Krankheiten hat die Humanmedizin revolutioniert. In den letzten Jahrzehnten hat jedoch die Anzahl an resistenter und multiresistenter Keime kontinuierlich zugenommen und stellt die moderne Medizin vor massive Probleme. Antibiotika werden jedoch nicht nur vom Menschen, sondern auch von vielen Insekten zum natürlichen Schutz gegen Krankheitserreger eingesetzt. Ein Team von Forschern der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie in Jena hat nun herausgefunden, dass Bienenwölfe das Problem der Resistenzbildung gegenüber Krankheitserregern anscheinend nicht kennen. Sie schützen ihren Nachwuchs mit symbiotischen Bakterien, die einen Antibiotika-Cocktail aus 45 Substanzen bilden, vor Schimmelpilzen. Die Vielfalt der Substanzen ist nicht nur weitaus höher als bislang angenommen, sondern seit dem Ursprung dieser Symbiose vor 68 Millionen Jahren erstaunlich stabil geblieben (Proceedings of the National Academy of Sciences of the USA, Februar 2018). mehr...
 
Fraunhofer IOF_Identifizierung von Tätern mit schnellen und hochauflösenden 3D-Messsystemen
Mit optischen 3D-Messsystemen des Fraunhofer Instituts für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena können Personen oder Spuren an Tatorten schnell und in hoher Auflösung als dreidimensionale Punktewolke erfasst werden. mehr...
 
 
 
 
DER BEUTENBERG-CAMPUS JENA e.V.
... bildet das Kompetenznetz aller auf dem Jenaer Beutenberg zusammengeschlossenen Forschungs-, Betreiber- und Gründerzentren. Wir bündeln die Interessen von neun Forschungs- instituten und zwei bereits mehr als 50 Firmen betreuenden Technologiezentren mit dem Ziel, durch optimale Synergie Mehrwerte zu schaffen.

Mitgliederversammlung
Die nächste Mitgliederversammlung des Beutenberg-Campus Jena e.V. findet am 21. März 2018 um 17 Uhr im Abbe-Zentrum Beutenberg statt.

"Forsche Schüler Tag"
Seit 2010 wird das Angebot zum Girls' Day am Beutenberg Campus um die lokale Initiative „Forsche Schüler Tag“ erweitert.
Alle Schülerinnen und ab jetzt auch Schüler ab der 8. Klasse werden eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen von Forschung und Entwicklung zu werfen und Wissenschaft „auszuprobieren“. Die nächste Veranstaltung wird am 26. April 2018 stattfinden.
Bitte Logo anklicken!

Forsche Schüler
NOBLE GESPRÄCHE am BEUTENBERG CAMPUS
Die nächste Veranstaltung der öffentlichen Vortragsreihe "Noble Gespräche" findet am Freitag, den 13. April 2018 um 17 Uhr statt. Es spricht Prof. Rudolf Jaenisch, Whitehead Institute and Dept. of Biology, MIT, Cambridge, USA. Der Titel seines Vortrags lautet: "Stammzellen, Epigenetik und Gene Editing: eine medizinische Revolution?”

ALLE INSTITUTE AUF EINEN BLICK

Ein Mausklick auf den Übersichtsplan vergrößert das Bild. Die einzelnen Institute zusammen mit weiteren Informationen finden Sie hier...