Aktuelles
MPI-BGC_Knapp neun Milliarden Tonnen mehr CO2 durch El Niño
Das Klimaphänomen El Niño findet durchschnittlich alle vier Jahre im Pazifik statt. In El Niño-Jahren wird die ohnehin schon ansteigende Menge an Treibhausgasen wie Kohlendioxid (CO2) in der Atmosphäre zusätzlich erhöht. Wissenschaftler ermittelten nun anhand von Satellitendaten und Bodenmessstationen, dass in den Jahren 2015/2016 durch den El Niño-Effekt 8,8 Milliarden Tonnen CO2 zusätzlich in die Atmosphäre gelangten. Diese Menge entspricht etwa einem Viertel aller jährlichen anthropogenen Kohlendioxidemissionen. Ursächlich sehen die Forscher die durch El Niño ausgelöste Dürre auf der Südhalbkugel der Erde, wodurch die Vegetation geschwächt wird und weniger CO2 aufnehmen kann als gewöhnlich.  mehr...
 
Noble Gespräche am 19.10.2017: KORALLENRIFFE IN GEFAHR - WIE CHEMISCHE ÖKOLOGIE HELFEN KÖNNTE?
Im Februar dieses Jahres wurde darüber berichtet, dass ein neues riesiges Korallenriff im Amazonasmündungsgebiet entdeckt worden ist. Ein Lichtblick, denn die meisten Berichte verheißen Korallenriffen, wie z.B. dem Great Barrier Reef, eine düstere Zukunft. Der Referent der Herbstveranstaltung der „Noblen Gespräche“, Prof. Mark E. Hay (Georgia Institute of Technology, Atlanta, Georgia, USA), kennt die Meere dieser Welt wie kein anderer. Er ist leidenschaftlicher Taucher und hat schon in mehr als 5000 Tauchgängen die chemische Ökologie der Unterwasserwelt erkundet. Dabei untersucht er insbesondere, welche Rolle chemische Botenstoffe unter Wasser im Kampf ums Überleben spielen. Der renommierte Meeresbiologe wird darüber am 19. Oktober 2017 in seinem öffentlichen Vortrag “Chemical Ecology as Ecosystem Medicine to Treat Environmental Collapse” am Jenaer Beutenberg Campus berichten und sein Publikum mit faszinierenden Aufnahmen von Korallenriffen begeistern. mehr...
 
MPI-BGC_Workshop zur Forschung rund um den ATTO-Turm
Um die 50 Wissenschaftler verschiedener Nationalitäten trafen sich Anfang Oktober am Nationalen Institut für Amazonasforschung (INPA) in Manaus, Brasilien, um ihre Forschungsarbeiten im Zusammenhang mit dem ATTO-Turm und dem Standort im Regenwald vorzustellen und ihre zukünftige Zusammenarbeit zu planen.  mehr...
 
 
 
 
DER BEUTENBERG-CAMPUS JENA e.V.
... bildet das Kompetenznetz aller auf dem Jenaer Beutenberg zusammengeschlossenen Forschungs-, Betreiber- und Gründerzentren. Wir bündeln die Interessen von neun Forschungs- instituten und zwei bereits mehr als 50 Firmen betreuenden Technologiezentren mit dem Ziel, durch optimale Synergie Mehrwerte zu schaffen.

Mitgliederversammlung
Die nächste Mitgliederversammlung des Beutenberg-Campus Jena e.V. findet Mitte März 2018 im Abbe-Zentrum Beutenberg statt.

"Forsche Schüler Tag"
Seit 2010 wird das Angebot zum Girls' Day am Beutenberg Campus um die lokale Initiative „Forsche Schüler Tag“ erweitert.
Alle Schülerinnen und ab jetzt auch Schüler ab der 8. Klasse werden eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen von Forschung und Entwicklung zu werfen und Wissenschaft „auszuprobieren“. Die nächste Veranstaltung wird am 26. April 2018 stattfinden.
Bitte Logo anklicken!

Forsche Schüler
NOBLE GESPRÄCHE am BEUTENBERG CAMPUS
Die nächste Veranstaltung der öffentlichen Vortragsreihe "Noble Gespräche" findet am Freitag, den 13. April 2018 um 17 Uhr statt. Es spricht Prof. Rudolf Jänisch, Whitehead Institute and Dept. of Biology, MIT, USA. Der Titel seines Vortrags lautet "Stammzellen, Epigenetik und Gen Editing: eine medizinische Revolution?”.

ALLE INSTITUTE AUF EINEN BLICK

Ein Mausklick auf den Übersichtsplan vergrößert das Bild. Die einzelnen Institute zusammen mit weiteren Informationen finden Sie hier...